Kinder landesweit erreichen

Literaturprojekt – die Welt in mir und um mich neu entdecken

In den vergangenen Jahren beschäftigte sich unsere Stiftung tiefsinnig damit, wie wir den etlichen Anfragen von Eltern und insbesondere von Kinderseelen gerecht werden können, welche täglich landesweit in hoher Gefahr leben, Opfer der Prostitution zu werden, ohne dabei die Essenz unserer Arbeit zu verlieren.

Liebe zum Lernen entwickeln

Durch unsere operative Arbeit fällt uns auf, dass beim Grossteil der Kinder in Armut die Liebe zum Lernen fehlt, dass Bücher nur für Prüfungen gelesen werden und als mühselig betrachtet werden und dass nur gelernt wird, um eines Tages möglichst viel Geld zu verdienen.
Bei diesem Literaturprojekt ist es uns ein Anliegen, dass die Kinder erfahren dürfen, wie ihre Seele auf eine sehr schöne Weise durch das Lesen und gemeinsame Besprechen von Texten genährt werden kann. Damit sich von innen heraus Kräfte dafür bilden können, lesen zu wollen, wählen wir Bücher aus, welche den Kindern direkt ins Herz sprechen. Dadurch kommen sie mit ihren Interessengebieten in Verbindung. Sachte bringen wir den Kindern den Sinn im Leben näher. Wir arbeiten mit Seelenbildern, wie die Kinder beispielsweise mit dem Lesen Früchte ernten, die frühere Generationen mit dem Verfassen von Büchern haben reifen lassen. Dadurch lernen die Kinder ihre innere Gedanken zu offenbaren, ohne dass sie ihr Gesicht verlieren. Durchgeführt wird dieses Projekt von einer geeigneten Thailändischen Fachkraft mit einer Professur in Psychologie.

Wahrhaftigkeit

Denken, Ehrlichkeit und Herzlichkeit sind genau in dieser Kombination gefragt, um die Machtstrukturen und das herrschende Hierarchiesystem im Land allmählich anzugehen und dadurch die Probleme der Armut und Kinderprostitution in den Griff zu bekommen.
In unserem Literaturprojekt lernen die Kinder, in die Geschichten hinein zu spüren, was der Sinn hinter den Geschichten ist und sich eigene Gedanken über die Inhalte zu bilden. Die Kinder lernen zu reflektieren, was sie empfinden, und dies durch Diskussionen zu vertreten, ohne ihr Gesicht-Wahren zu müssen.
Wir setzen die Heldenfiguren aus Geschichten ein, um die Kinder für ihre eigenen Taten im Leben zu inspirieren. In Gesprächen über Textstellen erhalten die Kinder die Möglichkeit, über ihre eigenen Verhaltensmuster zu reflektieren. Durch das gemeinsame Besprechen lernen die Kinder einander zuzuhören und sich gegenseitig etwas fern von Macht und Äusserlichkeit zu geben, was sie insgesamt in ihrer persönlichen Entwicklung weiterbringt.

Mit Denken Leben führen

Das „Wissen, wie man etwas erzählt“ und das „Wissen, wie man bespricht“ sind wichtige Bestandteile dieses Projektes. Die von uns gesammelten Geschichten mit Weisheiten aus den Kulturen der Welt öffnen die Kinder für bisher wenig bekannte Dinge. Ihnen werden wertvolle Sichtweisen geboten, wie sie mit Denken ihre Gefühle, ihren Willen und somit ihr Leben führen können, um sich so allmählich von ihren Leiden zu befreien.

Unser Team ist bereit dieses Projekt mit einer dritten Primarklasse in Bangkoks Slumgebiet zu lancieren, wo Kinder in Armut hoher Gefahr ausgesetzt sind, Opfer der Kinderprostitution zu werden.

_____________

Mit einer Spende ermöglichen Sie den Start.