Stipendien „Anti-Prostitution“

Bei unserer Stiftung erhalten nicht Höchstleistungen auf dem Papier ein Stipendium, sondern Kinder, die in der Armut geboren sind und als Opfer der modernen Gesellschaft herumgeschoben und ausgebeutet werden. Junge Menschen:

  • welche durch die Umstände ihrer Armut in der Prostitution, einem Heim oder auf der Strasse landen oder sich durch ihre Armutszustände keine Ausbildung leisten können.
  • welche ihren Lebenssinn in der Bereicherung des Allgemeinwohles sehen, insbesondere durch nachhaltige Bildung von Kindern in Armut und sich in ihrem Leben gegen den Einstieg in die Kinderprostitution einsetzen wollen.

Ob männlich oder weiblich, da macht unsere Stiftung keine Unterschiede. Auf den Menschen kommt es darauf an. Alle Studentinnen und Studenten werden nebst einer monatlichen finanziellen Hilfeleistung auf Grundlage der Stiftungsphilosophie und dem Bildungskonzept des Lotus-Lehrplans während ihres Studiums begleitet.